Ausschank von Alkohol in Frankreich

Lizenz

Aus Wikipedia: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:LicenceIV.jpg?uselang=fr

Zuletzt überarbeitet am 13. März 2013
Hier gilt in Frankreich eine ganz andere Rechtslage als in Deutschland. Es gibt verschiedene Ausschanklizenzen:

So genannte „Bars“ mit der „großen Lizenz“ dürfen ganz allgemein Alkohol ausschenken – auch wenn man dort nichts isst (Lizenz 4). Brasserien haben oft eine Lizenz, mit der sie nur Bier und Wein ohne gleichzeitigen Speisenverzehr ausschenken dürfen – aber keinen “harten” Alkohol.

Und sehr viele Restaurants haben lediglich eine Gastronomie-Lizenz 1 (nur Getränke der Klasse 1 und 2) oder 2 (alle alkoholischen Getränke), die es ihnen nur erlaubt, zu einer kompletten Mahlzeit Alkohol auszuschenken – das ist dann also kein böser Wille und keine “Erpressung” wenn man ohne Essen nichts bekommt, sondern es ist ihnen verboten.

Und oft wacht die Konkurrenz nebenan mit Argusaugen, dass das Verbot nicht umgangen wird. Es gibt nämlich nur eine bestimmte Anzahl von den Alkohollizenzen in Frankreich und neue dürfen nicht erschaffen werden. Das heißt: Eine solche Lizenz ist je nach Lage unwahrscheinlich teuer.

An der Außenfassade jeder Bar und jedes Restaurants muss sich ein Schildchen befinden, auf dem die Kategorie der Lizenz angegeben ist:

1 = Getränke ohne Alkohol,

2 = fermentierte Getränke, Wein, Cidre,

3 = Süßwein, Likörwein bis höchstens 18%,

4 = alle alkoholhaltigen Getränke wie Whisky, Pastis, Gin etc.

Petite licence restaurant = Zum Essen Getränke der Kategorie 1 und 2

Grande licence restaurant – Zum Essen Getränke jeder Kategorie

Aufgesetzter

… ziemlich kompliziert das ganze…

Auch „patisseries“, also Konditoreien, unterliegen den selben Gesetzen. Zum Kuchen bekommt man dort also meist nur alkoholfreie Getränke.

Seit 2009 ist der Verkauf von Alkohol jeder Art an Personen unter 18 Jahren strengstens verboten – egal, ob in Geschäften, Restaurants oder Kneipen. Auch, wenn sie in Begleitung Erwachsener sind. Der Verkaufende riskiert gleich beim ersten Mal eine Geldstrafe von 7500.- Euro.

Was die Alkoholtester im Auto angeht: Am 21. Februar 2013 hat der französische Innenminister Manuel Valls bekannt gegeben, dass man keine Alkoholtester im Auto mitführen muss. Auf einer anderen hochoffiziellen und -aktuellen Seite steht, dass man zwar 2 Alkoholtester im Auto mitführen muss, dass man aber nicht bestraft wird, wenn man dann doch keinen dabei hat. 😉

Schreibe einen Kommentar


Bitte löse die kleine Rechenaufgabe, damit die Software erkennt, dass Du ein Mensch bist und keine Maschine: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.